AGB mit Kreide geschrieben

AGB

1. Umfang, Thema, Methoden und Inhalte

Watermann Plegge & Pfeiler Konzeptmarketing und Consulting (kurz „WPPartner“) erbringt auf der Grundlage des von ihr erstellten und gemeinsam verabschiedeten Konzeptes (das Bestandteil dieses Vertrages ist) folgende Leistungen:

Seminardurchführung

Das Seminar ist auf maximal 12 Teilnehmer ausgelegt. „WPPartner“ ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, überzählige Teilnehmer auf Wunsch des Auftraggebers mit einzubeziehen. Sind nicht alle Teilnehmer anwesend, so kann „WPPartner“ das Seminar auch mit den vorhandenen Teilnehmern durchführen.

WPPartner wird das Seminar durch den beauftragten Trainer persönlich durchführen lassen. WPPartner kann im Krankheitsfall mit Zustimmung des Auftraggebers einen Seminarleiter mit vergleichbarer Qualifikation einsetzen. Sind nicht alle eingeplanten Teilnehmer anwesend, so kann WPPartner das Seminar auch mit den vorhandenen Teilnehmern durchführen. Die Bezahlung erfolgt spätestens 14 Tage nach Rechnungsstellung auf das Konto mit der IBAN DE56 4035 1060 0072 6243 98, Kreissparkasse Steinfurt, WELADED1STF.

Der Auftraggeber trägt die Kosten der Anreise, Unterbringung und Verpflegung des Seminarleiters. Für Reisekosten, die im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Seminar stehen, erhält „WPPartner“für PKW-Fahrten die gesondert mit dem Honorar vereinbarte Kilometerpauschale  zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Kosten öffentlicher Verkehrsmittel werden gegen Vorlage des Beleges bis zur Höhe der Bahnfahrt 1. Klasse (Flugzeug ggf. nach Abstimmung) einschließlich IC, EC bzw. ICE-Zuschläge erstattet.

Seminarunterlagen, Medien

„WPPARTNER“ stellt jedem Teilnehmer die für das Seminar erforderlichen Teilnehmerunterlagen zur Verfügung. Zu diesem Zweck liefert „WPPARTNER“ in Absprache dem Auftraggeber rechtzeitig (mindestens eine Woche vor Seminarbeginn) eine Kopiervorlage der Seminarunterlagen (alternativ PDF-Dokument) zu. Erfolgt keine derartige Absprache oder versäumt es „WPPARTNER“ die Kopiervorlage rechtzeitig zu liefern, so ist „WPPARTNER“ verpflichtet, die Seminarunterlagen in entsprechender Anzahl selbst zur Verfügung zu stellen.

Der Auftraggeber stellt die zur Durchführung des Seminars notwendigen technischen Geräte und Verbrauchsmaterialien. Dazu gehören i.d.R.

  • 1 Flipchart mit Papier
  • 3 Moderationswände (Pin-Wände)
  • 1 Beamer mit Projektionsfläche
  • bei EDV-Schulungen einen PC mit OSPlus-Anbindung.

WPPartner übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch einen seminartypischen Gebrauch der Materialien und Geräte verursacht werden.

Der Auftraggeber stimmt der Verwendung von Fotos zu Dokumentationszwecken (Fotoprotokolle) zu. Er erklärt sich damit einverstanden, dass während des von ihm gebuchten Seminars von den Teilnehmern Fotos gemacht werden, auf denen diese ggf. abgebildet sind. WPPartner erstellt diese Fotos ausschließlich zum Zweck der Seminardokumentation im Rahmen von Fotoprotokollen. Diese Protokolle werden im Nachgang zum Seminar ausschließlich dem Kreis der Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Der Auftraggeber stimmt dieser eng umgrenzten Verwendung zu, kann aber einen schriftlichen Widerruf vor Seminarbeginn einlegen.

3. Urheberrechte

WPPartner gewährleisten, dass die eigenen Schulungsunterlagen frei von Rechten Dritter sind. Sämtliches vertragsgegenständliches Know-how, das im Zuge des Trainings entsteht oder in dieses eingebracht wird, bleibt in der exklusiven Verwertung des Urhebers.

4. Schweigepflicht, Wettbewerbsabrede

Alle WPPartner zugänglich gemachten Informationen, die im Zusammenhang mit der Tätigkeit zugänglich gemacht werden, werden vertraulich behandelt. Diese Verpflichtung besteht auch nach Ablauf des Vertrages. Sie gilt auch hinsichtlich der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, insbesondere für die personenbezogenen Daten von Seminarteilnehmern. Auf Wunsch wird eine schriftliche Verschwiegenheitserklärung erstellt (Verpflichtungserklärung zur Wahrung des Bankgeheimnisses).

WPPartner wird während der Dauer des Vertrages für Mitbewerber des Auftraggebers nicht tätig sein.

5. Stornoregelungen

Im Falle einer Absage des Seminars durch den Auftraggeber gilt folgende Regelung:

  • bis 6 Wochen vor dem vereinbarten Termin: kein Ersatz
  • bis 4 Wochen vor dem vereinbarten Termin: 50% des vereinbarten Honorars
  • bis eine Woche vor dem vereinbarten Termin: 80% des vereinbarten Honorars
  • danach: 100% des vereinbarten Honorars

½ Tage (Seminare/Training am Arbeitsplatz) werden mit 65% des vereinbarten Tagessatzes abgerechnet. Zusätzliche nicht im Angebot enthaltene Abstimmungstermine werden entsprechend dem Umfang der getroffenen Honorarregelung abgerechnet.

WPPartner verpflichtet sich, die vereinbarten Termine einzuhalten. Bei krankheitsbedingter Abwesenheit ist der Auftraggeber unverzüglich zu benachrichtigen und entsprechend eingearbeitete und vom Auftraggeber akzeptierte Vertreter zu stellen.

6. Sektentätigkeit

Auftraggeber und WPPartner erklären hiermit ausdrücklich für sich bzw. die Mitarbeiter ihrer Unternehmen:

  • nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (z.B. Technologie zur Führung eines Unternehmens) und/oder sonst einer mit Scientology zusammenhängenden Technologie zu arbeiten, sondern sie vollständig abzulehnen;
  • keine Schulungen, Kurse oder Seminare nach den genannten Technologien selbst zu besuchen oder bei anderen zu veranlassen bzw. dafür zu werben und
  • nicht Mitglied der IAS (International Association of Scientologists) zu sein.
  • Sollte sich eine Aussage als unwahr herausstellen oder in Zukunft verletzt werden, stellt dies einen wichtigen Grund zur fristlosen Kündigung dieses Vertrages dar. Außerdem verpflichtet sich WPPartner für diesen Fall zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 10.000 EUR.

7.  Allgemeine Regelungen

Keine der Parteien wird Rechte aus diesem Vertrag ohne Zustimmung der anderen Vertragsparteien übertragen. Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Das Gleiche gilt für den Verzicht auf die Schriftformerfordernis.

Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages oder im Fall von Lücken werden die Vertragsparteien eine der unwirksamen Regelungen bzw. der Gesamtregelung wirtschaftlich möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatz- bzw. Ergänzungsregelungen treffen.

Watermann Plegge & Pfeiler GbR

Merschweg 21

49477 Ibbenbüren

Tel. 05451/501584

e-mail gaby.pott@wppartner.de

Ibbenbüren, den 01.01.2017